Eyes & Ears eNews 03-2017

"Made of Thrill" – Neuer Look und Sound für 13thStreet

EEOFE

Seit dem 16. März 2017 hat der Crime-Sender 13th Street ein überarbeitetes Erscheinungsbild und den neuen Claim "Made of Thrill.. In Zusammenarbeit mit der Londoner Kreativagentur Red Bee und der von Hans Zimmer geführten Produktionsfirma Bleeding Fingers in Santa Monica erhielt der Sender einen optischen und konzeptionellen Relaunch.

Red Bee überarbeitete das Design und entwickelte in diesem Zuge auch eine Corporate Identity der Sendermarke. Oscar-Preisträger Hans Zimmer, der bereits für zahlreiche TV-Shows und Hollywoodproduktionen Musik sowie Soundtracks komponierte, schuf eine akustische Markenidentität für 13th Street.

"13th Street ist neben unserem hauseigenen Sender Syfy einer der erfolgreichsten Pay-TV-Sender in Deutschland. Das neue Konzept emotionalisiert nicht nur die Sendermarke und macht Thrill und Crime für den Zuschauer erlebbarer, sondern kleidet den hochwertigen Content des Senders auch in ein angemessenes Design-Gewand", erklärt Katharina Behrends, Geschäftsführerin von NBCUniversal International Networks Deutschland.

Hier geht es zum neuen Look von 13th Street: http://bit.ly/2ndaGvL


Die Tanz-Zeitmaschine – Opener für SRF-Tanzshow 'Darf ich bitten?'

Am 20. Mai 2017 geht die erste große SRF-Tanzshow 'Darf ich bitten?' on-air. Das Team von Gestaltung und Marketing des SRF kreierte den Opener dazu.

Aufgabe war es, einen Sendungs-Opener zu kreieren, der nicht nur in wenigen Sekunden die Zuschauer auf das Tanzspektakel einstimmt, sondern auch beschwingt das Alleinstellungsmerkmal der Show in komprimierter Form veranschaulicht: Stars tanzen durch die Zeit. Bei 'Darf ich bitten?' muss man nämlich nicht nur einfach eine gute Figur in den verschiedenen Tanzstilen machen. Vielmehr geht es darum, die prägendsten Tänze des letzten Jahrhunderts zum Besten zu geben.

Die Idee: eine Tanz-Zeitmaschine, in der zwei Tanzprofis im Sauseschritt durch die Tanzstile der jeweiligen Zeit fegen. Schnell war klar, dass eine erfolgreiche Umsetzung nur dann funktionieren konnte, wenn wie bei einem Fernsehballett alle beteiligten Disziplinen harmonisch zu einer Einheit verschmelzen. Als erstes musste ein Track komponiert werden, dessen Grundmelodie in allen Musikgenres gleichermaßen funktioniert und nahtlos von einem Jahrzehnt in das nächste übergeht. Für den Komponisten eine spannende Herausforderung, da ein Charleston doch ganz andere Erkennungsmerkmale als beispielsweise Hip Hop aufweist. Parallel dazu wurde die Entwicklung der Tanz-Zeitmaschine stetig vorangetrieben. Ein paar Baupläne später stand dann auch die genaue Umsetzung fest: eine rechteckige, mit Spiegelwänden ausgestattete Raumkapsel, in der mit Hilfe einer LED-Leinwand, für jede Ära abgestimmte Visuals abgespielt werden konnten. Fehlte noch ein mutiges, professionelles Tanzpaar, das an Board der Tanz-Zeitmaschine die jeweiligen Tänze performt. Mit Patrycja Studer und Hendrik Benninger, die bereits jahrelang zusammen die Hüften schwingen und alle Tänze beherrschen, konnten die richtigen Kandidaten gefunden werden. Für das i-Tüpfelchen sorgten schließlich Mode & Styling und die Maske, die sich voller Eifer und Leidenschaft an das Finden der passenden Outfits und Accessoires machten und durch Make-up und Perücken das Gesamterscheinungsbild der Tänzer perfektionierten.


Enorme Präsenz – 'You are Wanted'-Kampagne von BDA Creative

EEOFE

Am 17. März 2017 ist das erste deutsche Amazon Original 'You Are Wanted' veröffentlicht worden. Mit einer Launch-Kampagne hat die Produktion schon vor dem Serienstart für starke Aufmerksamkeit gesorgt. Die Kampagne wurde von der Münchner Kreativagentur BDA Creative umgesetzt.

Der Serienheld Matthias Schweighöfer jagt auf Riesen-Blow-Ups, Großflächen, Citilights und Digital-out-of-Home-Platzierungen durch das Land. Das Hauptmotiv der Kampagne zeigt den Sunnyboy des deutschen Kinos von einer ungewohnten Seite: Er hat Blutspuren im Gesicht, sein Körper löst sich in digitalen Bausteinen und Glitches auf. "Amazon und Matthias Schweighöfer haben mit 'You are Wanted' etwas Neues gewagt und wir wollten, dass man das sofort sieht", sagt Marc Strotmann, Executive Creative Dierctor bei BDA zum Key Art Work. "Das Motiv macht klar, dass die Serie das Gegenteil einer Romantic Comedy ist. Es wird ernst, es wird schnell, es wird zerstörerisch. Und das Thema Datenmanipulation ist hochaktuell", so Strotmann weiter.

Die Münchner Kreativen entwickelten neben dem Hauptmotiv eine Ankündigungsphase mit ortsbezogenen Teasermotiven auf Blow-Ups in Berlin, Hamburg und München. In Wien startete ein spezieller Digital-Out-of-Home-Flight, bei dem ein Bullet-Time-Shot-Effekt zum Einsatz kommt: Beim Shooting wurde Schweighöfer nicht nur von der Hauptkamera abgelichtet, sondern auch von 86 zeitgleich auslösenden Fotoapparaten, die im Halbkreis um ihn herum aufgebaut waren. Für diese Technologie ist eigens ein englisches Spezialteam zum Fototermin nach Berlin gereist. Das 3D-Department bei BDA Creative hat die Bilder anschließend in einen passenden 3D-Hintergrund eingebaut, so dass man um den rennenden Schweighöfer herumfahren kann, während er einen Schweif von digitalen Partikeln hinter sich herzieht.

Zudem hat BDA Creative eine zweite Kampagnenroute entwickelt, die die Geschichte der einzelnen Charaktere erzählt. Dafür wurden neben Matthias Schweighöfer auch Karoline Herfurth, Alexandra Maria Lara und Tom Beck geshootet, um die Gegenpole ihrer Figuren in gegensätzlichen Farbwelten zu zeigen.

Parallel zur klassischen Kampagne und der Betrailerung in TV und Kino hält Amazon mit über 100 Einzelmaßnahmen in die Sozialen Medien das Interesse an der neuen Serie hoch – sowohl owned als auch paid. Vom einfachen GIF über 3D-Animationen und Cinemagraphs bis hin zum 360-Grad-Clip – die Social-Media-Elemente sind das Ergebnis einer engen Kollaboration zwischen BDA Creative, der Berliner Social-Media-Agentur Panorama 3000 und dem Facebook Creative Shop. In dieser Konstellation entstanden auch spezielle, auf bestimmte Zielgruppensegmente ausgerichtete Social-Media-Trailer, Snapchat Ads sowie Facebook Canvases.

"Natürlich war das für uns eine große Aufgabe", sagt Philipp Wundt, Managing Director von BDA über das Mammut-Projekt. "Aber es hat sich ausgezahlt, dass wir alle relevanten Bereiche, die man für diese Art der Kommunikation braucht, im Haus haben. Vom Team für die Kampagnenentwicklung und -Steuerung über das Designdepartment bis hin zur Inhouse-Produktion der Trailer und Social-Media-Beiträge", ergänzt Wundt.

Weitere Infos auf http://www.bdacreative.com/en/amazon-prime/you-are-wanted-campaign.html

Credits

Projekt Lead: Markus Eckl-Jordan, BDA

Executive Creative Director: Marc Strotmann, BDA

Managing Director: Philipp Wundt, BDA

Fotografie: Staudinger + Franke


BAF mit neuen Studieninhalten, Weiterbildungsangeboten und neuem Name

EEOFE

Die BAF – Bayerische Akademie für Fernsehen richtet sich inhaltlich neu aus und heißt seit März 2017 Bayerische Akademie für Fernsehen und Digitale Medien.

Im Zuge eines Marken-Relaunchs entwickelte die BAF den neuen Studiengang 'Content Marketing Management'mit dem Fokus auf Bewegtbild-Content. Absolventen dieses Studiengangs sollen in der Lage sein, kreative Inhalte zu entwickeln, diese crossmedial zu produzieren, erfolgreich zu vermarkten und zu monitoren. Der neue Studiengang startet im Oktober 2017.

Die bestehenden Studiengänge 'Journalismus', 'Kamera', 'Schnitt', 'VFX & Animation' und 'Produktion' wurden inhaltlich überarbeitet und an die Herausforderungen der disruptiven Entwicklung der digitalen Medien angepasst.

Für Medienschaffende, die sich im Bereich der digitalen Medien weiterbilden möchten, bietet die BAF zahlreiche Creative Producing Workshops an – von 'Digital Storytelling' und 'Digitale Marketingstrategien' bis hin zu '360 Grad Fotografie', 'Ideenfindung für Werbefilme' und zertifizierten 'Premiere-' und 'Avid-Kurse'.

"Wir freuen uns sehr, dass unsere inhaltliche Ausrichtung nun auch im neuen Markennamen sichtbar wird. Durch unsere Strukturen ist es uns möglich, sehr schnell aktuelle Herausforderungen im Markt zu erkennen und die dafür benötigten Skills mithilfe von Experten aus der Branche in Seminaren und Workshops zu vermitteln", sagt Thomas Repp, Akademiedirektor der Bayerischen Akademie für Fernsehen und Digitale Medien. "Dass uns das Bayerische Wirtschaftsministerium mit einer Digitalförderung unterstützt, bestätigt uns in unserem Vorhaben, verstärkt im Bereich digitale Medien auszubilden. Die qualifizierten Fachkräfte werden in allen Bereichen der Wirtschaft und im boomenden Bewegtbildmarkt gebraucht werden", ergänzt Repp.

Weitere Informationen auf https://www.fernsehakademie.de/


Ausstellungstipp: 'Magritte. Der Verrat der Bilder'

EEOFE
René Magritte, This is not a pipe, 1935, Öl auf Leinwand, 27 × 41 cm, Privatsammlung © VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Noch bis zum 5. Juni 2017 zeigt die SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT die Ausstellung 'Magritte. Der Verrat der Bilder'.

René Magritte, der Magier der verrätselten Bilder, ist eine der Schlüsselfiguren der Kunst des 20. Jahrhunderts. Die SCHIRN widmet dem großen belgischen Surrealisten eine Einzelausstellung, die sein Verhältnis zur Philosophie seiner Zeit abbildet. Magritte sah sich nicht als Künstler, sondern vielmehr als denkenden Menschen, der seine Gedanken durch die Malerei vermittelt. Ein Leben lang beschäftigte es ihn, eine der Sprache ebenbürtige Ausdrucksform zu finden. Seine Neugier und die Nähe zu großen zeitgenössischen Philosophen wie Michel Foucault, führten ihn zu einem bemerkenswerten Schaffen, das anhand von mehr als 70 Arbeiten in einem neuen Licht gezeigt wird.

Die in Kooperation mit dem Centre Pompidou, Musée national d’art moderne in Paris organisierte Ausstellung beleuchtet die zentralen Bildformeln, die sich mit dem Mythos der Erfindung und der Definition der Malerei befassen und den Argwohn des Malers gegenüber einfachen Antworten und einem simplen Realismus bezeugen. Zu sehen sind Meisterwerke aus bedeutenden internationalen Museen und Sammlungen, u. a. dem Musée Magritte in Brüssel, dem Kunstmuseum Bern, dem Dallas Museum of Art, der Menil Collection in Houston, der Tate in London, dem Metropolitan Museum of Art in New York, dem Museum of Modern Art in New York, der National Gallery of Victoria in Melbourne und der National Gallery of Art in Washington D.C.

'Magritte. Der Verrat der Bilder' bis zum 5. Juni 2017 in der SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT, Römerberg, 60331 Frankfurt am Main. Öffnungszeiten: dienstags und freitags bis sonntags von 10 bis 19 Uhr, montags und donnerstags von 10 bis 22 Uhr. Weitere Infos auf: http://www.schirn.de/ausstellungen/2017/rene_magritte/


Buchtipp: 'Unternehmensplanung' & 'Strategie'

EEOFE

Vor kurzem sind überarbeitete Auflagen der Publikationen 'Unternehmensplanung' und 'Strategie: Die wichtigsten Methoden' im UVK Verlag erschienen.

Das 138 Seiten umfassende Büchlein 'Unternehmensplanung' macht den Leser mit dem Thema vertraut. Hier wird die Planung als Managementfunktion dargestellt und dabei auf die unterschiedlichen Merkmale und Funktionen eingegangen. Abschließend wird aufgezeigt, wie eine differenzierte und dezentralisierte Planung zur Koordination von Entscheidungen in Unternehmen beitragen kann. Führungskräfte werden dabei unterstützt, Stärken und Schwächen ihrer Unternehmensplanung zu bestimmen und den Planungsprozess effizient zu gestalten.

Das 192 Seiten umfassende Büchlein 'Strategie: Die wichtigsten Methoden' stellt grundlegende Methoden vor, die bei der Erfüllung zentraler Aufgaben der strategischen Unternehmensführung unterstützen können. Diese Analyse-, Planungs-, Umsetzungs-, Kontroll- und Veränderungstools können Entscheider unterstützen, denn in der Praxis wird das volle Potential des strategischen Managements häufig nur wenig genutzt.

Die Publikationen 'Unternehmensplanung' und 'Strategie sind zum Preis von heweils 24,99 Euro im Buchhandel erhältlich. Weitere Infos auf http://www.uvk.de/startseite/